Vorstellung Fahrzeuge 2019


20.06.2019
Audi Sport Qiuattro Pikes Peak - 1987, Gr. Proto - Coen Donkers/Jos Huibers

Coen Donkers betreibt im holländischen Veghel eine Audi-Werkstatt und hat sich neben dem Tagesgeschäft auf den Nachbau von berühmten Rallyeautos spezialisiert. Neben dem „Kurzen“ mit und ohne Flügel war sein Traum auch das Pikes-Peak-Auto von Walter Röhrl. Vom dem Originalauto, das in Ingolstadt steht, besorgte er sich ca. Mehr >

20.06.2019
Toyota Celica Twincam Turbo - 1986, Gr. B - Ross Clarke/Barry Varcoe

Schon 2013 fasste Ross Clarke den Entschluss eine Gruppe B Celica Turbo nach zu bauen weil es keine originalen mehr gab. Toyota hatte 1986 bis auf ganz wenige Exemplare alle weiteren verschrottet, da blieb nur der Nachbau. Mehr >

19.06.2019
Audi Coupe S2 - 1993, Gr. A - Jan Los/Manon Los

Nachdem ein Freund von Jan Los schon das rot-silberne S2 Coupé von SMS (Schmidt Motorsport) hat, fehlte noch eine Kopie des zweite Wagen des Teams der 1993 in Neuseeland fuhr und blau-silbern war. Mehr >

19.06.2019
Škoda 130 RS - 1977, Gr. 2 - Matthias Kahle/

Dieser Škoda 130 RS wurde 2011 von Kahle Motorsport aufgebaut und befindet sich in Besitz von Škoda Auto Deutschland. Mehr >

18.06.2019
Vauxhall Chevette HSR - 1981, Gr. 4 - Jimmy McRae/Pauline Gullick

Mervyn Johnston kaufte diesen Vauxhall in Spanien und brachte ihn zurück nach England. Ursprünglich wurde dieser Chevette HSR im Werk gebaut und von Privatfahrern bei kleinen Sprintrennen und Bergrennen gefahren. Mervyn baute ihn dann auf die Rallye-Spezifikation zurück und zwar so wie Tony Pond ihn bei der Manx Rallye 1981 fuhr. Mehr >

18.06.2019
Ford RS200 - 1986, Gr. B - Kalle Grundel/Tony Hart

Durch das Verbot der Gruppe B war dieser Ford RS200 (Kennzeichen B200XVX) nach der Lombard RAC Rallye 1986 im Rallyesport praktisch nutzlos. Ford verkaufte den Wagen an das Rallyecross-Ass Rolf Nilsson, der ihn von der RAC direkt zum Britischen Rallyecross-GP nach Brands Hatch mitnahm. Mehr >

17.06.2019
Ford Escort RS WRC - 1997, Gr. WRC - Stig Blomqvist/

Nick Jarvis sammelt Automobile von Ford und hier nicht nur Rallyeautos sondern auch Serienmodelle und da war es nur logisch die Sammlung um den Escort WRC von 1997 zu erweitern als dieser angeboten wurde. Wie schon 2018 so stellt Nick seinen Escort WRC auch 2019 wieder Stig Blomqvist, dem Rallye-Weltmeister von 1984, zur Verfügung. Mehr >

16.06.2019
205T16E2 - 1985, Gr. B - Timo Salonen/Erich Müller

2015 besuchte Timo Salonen das Eifel Rallye Festival zum ersten Mal und begeisterte das Publikum mit seiner lockeren Art: „Ich dachte eigentlich, seit ich vor acht Jahren mit dem Rauchen aufgehört habe, würde mich kaum mehr einer erkennen. Mehr >

16.06.2019
Toyota Corolla WRC - 1999, Gr. WRC - Isolde Holderied/

Uwe Geipel ist im deutschen Rallyesport eine Größe. Von 1979 bis 1989 fuhr er meist in Ostdeutschland Trabant und dann von 1996 bis 2001 in der deutschen Rallyemeisterschaft mit einer Toyota Celica GT-Four ST205 gegen die damaligen Größen. Mehr >

15.06.2019
Audi Sport Quattro Pikes Peak - 1987, Gr. Proto - Stephan Süsens/Jörg Frerichs

Ursprünglich wollte sich Stephan Süsens nur einen normalen Sport Quattro in der Serienausführung nachbauen und kaufte sich dazu eine Audi 80 Limousine. Doch dann wurde dem Ostfriesen ein originaler Sport Quattro angeboten und er beschloss, ein wahres Monster zu kreieren: die "Pikes Peak"-Version des Flügelmonsters. Mehr >