News

Andreas Hoppe ist seit 2007 Dauergast in der Eifel. Bis 1998 war er bei Bestzeit-Rallyes unterwegs. „Durch die Verantwortung für meine Firma habe ich dann den aktiven Sport aufgegeben und nach einer anderen Einsatzmöglichkeit gesucht. Nach einem Hinweis habe ich mir die Slowlys in der Eifel angesehen. Da stand für mich sehr schnell fest: Das ist es. Ich habe den Geist in der Eifel rund um das Bewahren der Rallye-Geschichte verstanden.



Olivier Hermans aus Belgien hat seine ersten Eifel-Erfahrungen auch bereits vor dem Festival im Rahmenprogramm der Slowly Sideways gemacht. „Die Strecken sind wunderschön, alles ist top organisiert und pünktlich im Ablauf. Die Zuschauer sind motorsportbegeistert und nicht zuletzt ist der „Trabi“ ein deutsches Auto. Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich sehe, wie viele Menschen aus der ganzen Welt nach Daun kommen, als Teilnehmer oder als Fan.



Ralf Fischer wurde von einem Freund als Zuschauer zur Eifel Rallye mitgenommen. „Ich war direkt begeistert von den „alten“ Rallyefahrzeugen. Da ich mit einem Lancia Delta Integrale HF 8V im Slalom unterwegs war, reifte bei mir der Entschluss auch mit einem „Original“ Rallyefahrzeug dort mitzufahren.“ Gesagt, getan und mittlerweile Dauergast in Daun.



Gerd Dicks war der Motorenmann bei Toyota, sowohl in der Rallye-WM, in LeMans und der Formel 1. Mit seiner originalen Gruppe-B-Toyota Celica Turbo von 1986, die damals von Lars-Eric Torph bei Olympus Rallye pilotiert wurde, ist er Stammgast in der Eifel. „Schon 2010, als wir im Rahmenprogramm der DRM fuhren, kamen viele Fans extra wegen uns nach Daun. Seit dem Wechsel zum Festival kommen die Fans jetzt in Scharen von überall her in die Eifel und sind begeistert.



Für Harald Demuth, den zweifachen deutschen Rallye-Meister, ist die Teilnahme am Eifel Rallye Festival Pflicht. „Ich möchte kein Jahr missen. Es ist toll, jedes Jahr die Begeisterung der Leute zu sehen, die extra Urlaub machen, um uns und unsere alten ‚Rallye-Schätze‘ zu sehen.“ Zum Auftakt stellte ihm Roger Lötzner seinen Ur-Quattro zur Verfügung, so kam es auch zum ersten gemeinsamen Einsatz mit Wolfgang Inhester.



Patrick Berghaus ist seit 2000 ununterbrochen am Start, immer mit einem der beiden im Familienbesitz befindlichen Metros. Bis 2018 immer mit Vater Peter, nach dessen Krankheit mit Karin John. Schon als wir vor dem Festival bei der DRM-Rallye in Daun im Rahmenprogramm der Slowly Sideways fuhren, sind viele Fans extra wegen uns gekommen. Mit dem Festival wurde das aber auf einmal riesengroß, richtig gigantisch.



Der Name Dörrenbächer steht seit 1992 für qualitativ hochwertige Rallye-Fotos. Das war nicht immer so. Nein, nicht falsch verstehen. Heute ist es Sascha, der brilliante Fotos ‚schießt‘, aber bereits von 1987 an bis 1999 drehte sein Vater Fredy Rallye-Videos mit den Schwerpunkten bei Veranstaltungen im Saarland und in Rheinland-Pfalz. Ältere werden sich vielleicht noch an das Eichert-Racing-Film-Team und später N&D-Video erinnern. Einige Videos sind noch auf youtube (rallyecar1) zu finden.



Der Vorverkauf von Programmheft und Tickets startet wie geplant am 01.04.2023. Um den Versand zu optimieren und das Angebot zu erweitern, wird der Verkauf des Programmhefts und der Tickets in diesem Jahr über den RallyWebShop organisiert. Dadurch ist es uns erstmals möglich, neben Wochenendtickets auch Tagestickets im Vorverkauf anzubieten.



Der Flyer zum Eifel Rallye Festival 2023 steht ab sofort im Download Bereich zur Verfügung.

150 Teilnehmer aus 22 Ländern weltweit aus 6 Jahrzehnten Rallyegeschichte

Open-Air-Kino mit Rallye-Filmen von Helmut Deimel



Nennliste öffnet am 01.03.2023

Die Nennliste zum Eifel Rallye Festival 2023 öffnet am 01.03.2023 um 09:00 Uhr. Sie erreichen das Nennformular im Bereich Teilnehmer > Nennformular.

Kurzausschreibung und Durchführungsbestimmungen sowie weitere Formulare finden Sie im Bereich Teilnehmer > Noticeboard.

 

Optimierungen im Detail, aber den Erfolg des ‚Großen Ganzen‘ bewahren, das ist die Aufgabenstellung für die Organisatoren der elften Ausgabe des ADAC Eifel Rallye Festivals. Am Wochenende vom 27. bis 29. Juli wird Daun wieder zum Treffpunkt für die weltweiten Fans des historischen Rallye-Sports. Über 150 Originale oder originalgetreue Boliden werden die Geschichte des faszinierenden Sports präsentieren.



Diesen Termin werden sich die Freunde des historischen Rallyesports weltweit dick in ihrem Kalender markieren: Vom 27. bis zum 29. Juli verwandelt sich die Vulkaneifel rund um Daun wieder in ein rollendes Rallye-Museum. Über 150 Originale oder originalgetreu aufgebaute Zeitzeugen der Rallye-Geschichte werden in der Rallye-Meile in Daun ausgestellt.



Wir bedanken uns bei 102 Teilnehmer aus 8 Nationen für 468 eingesandte Fotos! Die Preisträger sind zwischenzeitlich benachrichtigt und erhalten alle ein Fanpaket 2023 (2 Wochenendtickets, 1 Programmheft, 1 Gutschein für den Welcome-Abend, 1 Baseball-Cap, 1 kompletten Set Autogrammkarten und 2 Veranstaltungssticker).



Wir bedanken uns bei 102 Teilnehmer aus 8 Nationen für 468 eingesandte Fotos! Die Preisträger sind zwischenzeitlich benachrichtigt und erhalten alle ein Fanpaket 2023 (2 Wochenendtickets, 1 Programmheft, 1 Gutschein für den Welcome-Abend, 1 Baseball-Cap, 1 kompletten Set Autogrammkarten und 2 Veranstaltungssticker)



Wir bedanken uns bei 102 Teilnehmer aus 8 Nationen für 468 eingesandte Fotos! Die Preisträger sind zwischenzeitlich benachrichtigt und erhalten alle ein Fanpaket 2023 (2 Wochenendtickets, 1 Programmheft, 1 Gutschein für den Welcome-Abend, 1 Baseball-Cap, 1 kompletten Set Autogrammkarten und 2 Veranstaltungssticker).