News

Ersteigern Sie eine Mitfahrt mit Stig Blomqvist im Audi Sport Quattro S1 Gruppe B beim des Shakedown des Eifel Rallye Festivals 2023. Die Mitfahrt wird von Audi Tradition zur Verfügung gestellt. Die Mitfahrt im Rahmen des Shakedown findet am Donnerstag, 27.07.2023, zwischen 15 und 19 Uhr statt und wird meistbietend bei eBay versteigert. Der Gewinn wird einem guten Zweck zugeführt, der „nestwärme e.V. Deutschland" in Trier (https://nestwaerme.de).



Ersteigern Sie eine Mitfahrt mit Harri Toivonen im Skoda Fabia Rallye2 Evo Gruppe Rally2 beim des Shakedown des Eifel Rallye Festivals 2023. Die Mitfahrt im Rahmen des Shakedown findet am Donnerstag, 27.07.2023, zwischen 15 und 19 Uhr statt und wird meistbietend bei eBay versteigert. Der Gewinn wird einem guten Zweck zugeführt, der „nestwärme e.V. Deutschland" in Trier (https://nestwaerme.de).



Darauf haben die Fans gewartet: Die Nennliste zum ADAC Eifel Rallye Festival (27. – 29. Juli 2023) ist veröffentlicht. Über 160 Teams mit ihren historischen Boliden verwandeln die Vulkaneifel wieder einmal in das größte rollende Rallye-Museum. „Wir können den Freunden des historischen Rallyesport erneut ein überaus vielfältiges Starterfeld bieten. Darunter Fahrzeuge, die man sehr selten zu sehen bekommt aber auch echte Exoten wie den Ford Mustang, den der französische Sänger und Schauspieler Johnny Hallyday 1967 bei der Rallye Monte Carlo pilotierte,“ erklärt Reinhard Klein.



Ein Wiedersehen bedeutete für Demuth auch die Fahrt mit dem ultimativen ‚Flügelmonster‘, jenem Audi S1 Pikes Peak, mit dem Walter Röhrl 1987 beim ‚Race to the Clouds‘ siegte. „Ich war in die Entwicklung dieses Autos von Beginn an eingebunden und durfte die Tests fahren. Für mich ist dieser S1 die Speerspitze aller Quattros von Audi.“ Ein besonderes Erlebnis hatte Demuth im Jahr zuvor. Er durfte den Über-Quattro am originalen Berg in den Rocky Mountains bewegen.



Über 4 Tonnen Druckwerke sind erstellt und stehen bei uns im Lager und beim RallyWebShop. Der Ticket- und Programm-Versand hat heute begonnen, der "Rest" muss "nur noch" eingetütet und verteilt werden.



Ersteigern Sie eine Mitfahrt mit Niki Schelle im Suzuki Ignis Super 1600 Gruppe A im des Shakedown beim Eifel Rallye Festivals 2023. Die Mitfahrt im Rahmen des Shakedown findet am Donnerstag, 27.07.2023, zwischen 15 und 19 Uhr statt und wird meistbietend bei eBay versteigert. Der Gewinn wird einem guten Zweck zugeführt, der „nestwärme e.V. Deutschland" in Trier (https://nestwaerme.de).



Ersteigern Sie eine Mitfahrt mit Harald Demuth im Original Audi 200 Quattro Gruppe A beim des Shakedown des Eifel Rallye Festivals 2023. Die Mitfahrt wird von Audi Tradition zur Verfügung gestellt. Die Mitfahrt im Rahmen des Shakedown findet am Donnerstag, 27.07.2023, zwischen 15 und 19 Uhr statt und wird meistbietend bei eBay versteigert. Der Gewinn wird einem guten Zweck zugeführt, der „nestwärme e.V. Deutschland" in Trier (https://nestwaerme.de).



In der Region rund um Daun wächst die Vorfreude auf das größte rollende Rallye-Museum. Das ADAC Eifel Rallye Festival (27. – 29. Juli 2023) bringt wieder über 150 geschichtsträchtige Fahrzeuge aus der Welt des Rallyesports nach Daun. Sie werden nicht nur auf den Serviceplätzen entlang der Rallye-Meile mitten in Daun ausgestellt, auf den Demonstrationsstrecken in der Vulkaneifel können die Fans diese Zeugen der Rallye-Geschichte auch in Aktion erleben.



Beim Shakedown des Eifel Rallye Festivals können Sie eine Mitfahrt mit Bruno Thiry in einem originalen VW Golf GTI 16V ersteigern. Das Fahrzeug wird von Besitzer Wolf-Dieter für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. Die Mitfahrt im Rahmen des Shakedown findet am Donnerstag, 27.07.2023, zwischen 15 und 19 Uhr statt und wird meistbietend bei eBay versteigert.



Mitorganisator Christian Geistdörfer hatte ein ehrgeiziges Ziel für das 2015er Festival: Fünf Weltmeister sollten kommen. Ein genauer Blick in die Geschichtsbücher offenbart: In der langen Historie der Rallye-WM gab es nur eine Veranstaltung, an der Walter Röhrl, Sandro Munari, Hannu Mikkola, Stig Blomqvist und Timo Salonen gemeinsam teilgenommen haben. Die RAC Rallye im November 1977 war die einzige Zusammenkunft dieser fünf Weltstars – bis zum Juli 2015.



Die Vorbereitungen zum diesjährigen ADAC Eifel Rallye Festival (27. – 29. Juli 2023) laufen auf Hochtouren. Die Starterliste ist prall gefüllt und bietet eine vielfältige Auswahl an Fahrzeugen aus der Geschichte des Rallyesports. „Durch unser Motto ‚Die großen Klassiker‘ sind Fahrzeuge am Start, die es so bei uns noch nicht zu sehen gab“, erklärt Reinhard Klein, der als der Kopf von Slowly Sideways für die Zusammenstellung des Starterfeldes verantwortlich ist.



Da sich das Konzept für den Ablauf vom vergangenen Jahr bewährt hatte, wurde es nur mit einigen Detailoptimierungen auch für 2014 übernommen. Große Spannung herrschte allerdings bei den Organisatoren, ob sich das Motto des neuen Jahres so wie geplant umsetzen ließ. ‚Vielfalt‘ sollte eine möglichst große Anzahl an unterschiedlichen Marken und Fahrzeugtypen aus der Geschichte des Rallye- Sports in die Eifel bringen.



Die Autostadt in Wolfsburg war erstmals Partner des Eifel Rallye Festivals. „Ein Automobilhersteller kann froh sein, eine solche Veranstaltung unterstützen zu können“, sagte Geschäftsführer Otto F. Wachs, als er sich in Daun ein Bild vom historischen Event machte. „Selten findet man so viele begeisterte Automobilfans mit Benzin im Blut.“ Die Markenvielfalt der Autostadt finde „einen beeindruckenden Wiederhall bei diesem historischen Motorsport-Festival“.



Das diesjährige ADAC Eifel Rallye Festival (27. – 29. Juli 2023) steht ganz im Zeichen vieler Jubiläen aus der Geschichte des Rallyesports. Das längst ausgebuchte Starterfeld des größten rollenden Rallye-Museums von maximal 150 Fahrzeugen wird diese Jubiläen und die großen Rallye-Klassiker dokumentieren. Rund um Daun in der Vulkaneifel gibt es ‚bewegende‘ Erinnerungen an Alpine Renault und deren Gewinn des ersten Markentitels in der Rallye-Weltmeisterschaft im Jahr 1973.



Nachdem dem Erfolg des ersten Eifel Rallye Festival war die zweite Auflage schnell beschlossene Sache. Der MSC Daun baute die Plattform für den historischen Rallyesport weiter aus. Es sollten künftig nicht nur die Boliden gezeigt werden, sondern auch besondere Themenschwerpunkte gesetzt werden. Das mussten nicht unbedingt Jubiläen sein, auch die Erinnerung an besondere Ereignisse konnte zum Thema werden. 2002 fand in Ostafrika die vorerst letzte Safari Rallye statt, das war Grund genug, zehn Jahre danach an diese legendäre Rallye zu erinnern.